https://www.obk-karriere.de/media/pages/bereiche-entdecken/regionalentwicklung/601427d4df-1664451721/img_2844_titel_2001x701.webp

Ein Job für die Region

Entwicklung stärken und Wirtschaft fördern

Unser Kreis steht nie still. Dass das auch in Zukunft so bleibt, dafür sorgen nicht nur die Menschen im Oberbergischen, sondern auch unser Bereich der Regionalentwicklung. Mit seinen mehr als 1.441 Dörfern und Weilern verfügt der Oberbergische Kreis über eine einzigartige Siedlungsstruktur und hat auch als Wirtschaftsstandort Einiges zu bieten.

Talsperren sowie hunderte Kilometer gekennzeichneter Rad- und Wanderwege vorbei an grünen Wäldern, weiten Wiesen und den typischen Fachwerk- und Schieferhäusern machen den Oberbergischen Kreis zu einem besonderen Ausflugs- und Reiseziel. Wir sind stolz auf unsere Region und wollen ihre Entwicklung fördern und begleiten – sei es wirtschaftlich, landschaftlich oder gesellschaftlich. Bedingt durch den demografischen und klimatischen Wandel ebenso wie durch die Anforderungen, die Digitalisierung und wirtschaftliche Veränderungen an Unternehmen stellen, gibt es in unserem Bereich viele Aufgaben für Menschen mit Freude an (Weiter-)Entwicklung. Sie finden Antworten auf regionale Herausforderungen von heute und morgen und schaffen so eine lebenswerte Zukunft im Oberbergischen Kreis. So können Sie buchstäblich mit Ihrem Job wachsen. Als Teil unserer Regionalentwicklung sorgen Sie dafür, dass aus „Ortschaft“ auch eine Gemeinschaft wird und aus „Grundversorgung“ ein lebendiges Miteinander.

Sandra Buxel

Abteilungsleiterin Entwicklung und Förderung im Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität
„Mit meiner Arbeit gestalte ich die Zukunft der Region. Wir steigern die Lebensqualität der Menschen, die im Oberbergischen Kreis leben.“

Nicole Breidenbach

Projektleiterin Fachkräftesicherung im Amt der Wirtschaftsförderung
„Den Unternehmen in unserer Region mangelt es an Fachkräften. Wir unterstützen sie dabei, Strategien zur Bewältigung des Fachkräftemangels zu entwickeln und umzusetzen. Damit bieten wir praktische Lösungen für ein zentrales Problem unserer Wirtschaft.“

Die Aufgaben für die Entwicklung der Region

Wo Zukunft gemacht wird

Im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung warten abwechslungsreiche Aufgaben auf Sie.

Als Teil des Teams:

  • fördern Sie die Mobilität im Oberbergischen durch die Weiterentwicklung des ÖPNV, die Erarbeitung von Mobilitätskonzepten und die Planung touristischer und Alltags-Fahrradrouten.

  • wirken Sie an der Regional-, Landschafts- und Bauleitplanung mit.

  • führen und beauftragen Sie in Zusammenarbeit mit dem Bereich Umwelt Landschaftspflegemaßnahmen, Maßnahmen zum Erhalt von Lebensräumen und der Artenvielfalt.

  • organisieren Sie gemeinsam mit den Gemeinden des Kreises Projekte zur Stärkung von dörflichen Strukturen und entwickeln damit Dörfer weiter.

  • planen und verwalten Sie Fördermaßnahmen und Wettbewerbe auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

  • beraten Sie die Menschen im Oberbergischen zu ihrer beruflichen Weiterentwicklung, zeigen ihnen Wege zu Qualifizierungsmaßnahmen und unterstützen sie auch bei der Gründung des eigenen Unternehmens.

  • tragen Sie zum wirtschaftlichen Erfolg der regionalen Unternehmen bei, indem Sie z. B. individuelle Beratungen durchführen, bei der Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung unterstützen und einen Gewerbe-Immobilienservice anbieten.

Wir freuen uns auf Ihr Engagement für die Region.

Nicole Breidenbach

Projektleiterin Fachkräftesicherung im Amt der Wirtschaftsförderung
„Im Amt der Wirtschaftsförderung bin ich ganz nah an den oberbergischen Unternehmen dran, erhalte viele Einblicke und kann aktiv zur Personalentwicklung und Fachkräftesicherung in der Region beitragen.“

Sandra Buxel

Abteilungsleiterin Entwicklung und Förderung im Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität
„Wir machen nicht nur klassische Verwaltungsarbeit, sondern wir vereinen innovatives und projektbezogenes Denken miteinander. Das passt gut zu mir!“

Das bringen Sie mit

Eine lebendige Region beginnt mit den Menschen, die sie weiterentwickeln. So vielfältig wie die Aufgabenfelder im Bereich Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung können auch die Stärken sein, die Sie mitbringen: Sie organisieren gerne, sind kommunikativ und engagiert und finden auch im Gespräch mit Unternehmerinnen und Unternehmern immer den richtigen Ton? Vielleicht haben Sie schon Erfahrung im Projektmanagement oder im Bereich Fördermittelmanagement? Weiterentwicklung hört nicht an Regionsgrenzen auf, deshalb denken Sie grenzüberschreitend und interdisziplinär. Selbstständiges Arbeiten macht Ihnen nicht nur Freude, sondern liegt Ihnen im Blut. Wenn Sie globalen Herausforderungen regional begegnen möchten, dann passen Sie perfekt in unser Team.

Sie wollen gemeinsam mit unserer Region wachsen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Einstiegsmöglichkeiten und Ausbildungswege

  • Absolventin oder Absolvent (m/w/d) eines Hochschulstudiums im Bereich Landschaftsentwicklung, Landschaftsplanung, Landespflege, Naturschutz, Raumentwicklung, Raumplanung, Stadtentwicklung oder ähnlichen Bereichen

  • Absolventin oder Absolvent (m/w/d) eines Hochschulstudiums im Bereich Politikwissenschaften, Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftswissenschaften, Finanzwesen oder ähnlichen Bereichen

Die Berufe, die Sie bei uns ausüben oder lernen können, sind so vielfältig wie die Menschen, die bei uns arbeiten. Übrigens: Mit einem Abschluss oder Erfahrung in der Verwaltung finden Sie in fast allen Bereichen der Kreisverwaltung einen Job, der zu Ihnen passt – auch im Bereich Regionalentwicklung.

Sandra Buxel

Abteilungsleiterin Entwicklung und Förderung im Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität
„Beim Oberbergischen Kreis habe ich vielfältige Möglichkeiten – passend zu meinen Interessen und Fähigkeiten. Ich schätze die Perspektiven, dir mir als junger Frau geboten werden, und die flexiblen Arbeitszeitmodelle.“

Nicole Breidenbach

Projektleiterin Fachkräftesicherung im Amt der Wirtschaftsförderung
„Ich kann meine Arbeitszeit sehr flexibel gestalten und auch im Homeoffice arbeiten, wenn ich das möchte. So lassen sich Familie und Beruf für mich sehr gut vereinbaren.“

Aktuelle Jobs

Sachbearbeitung Mobilität / Öffentlicher Personennahverkehr
beim Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität
Zur Stellenanzeige

Alle Jobs in diesem Bereich